Tag der offenen Schultür 2019


Mit Schulrallye und Schauschmieden mehrere Eisen im Feuer

Am 27. Februar war unser Tag der offenen Schultür wiederum ein Highlight im Kalender des Schuljahres. Viele Grundschüler, insbesondere der Zinnowitzer Schule, kamen, um die Schule kennenzulernen. In einer Schulrally konnten die Drittklässler ihr Geschick und Wissen unter Beweis stellen und räumten so viele Preise ab. Anschließend freuten sich die Schüler über Sport- und Bewegungsangebote in der Turnhalle, auf dem Schulhof oder auf dem Bolzplatz.
Die größeren Gäste nutzten die Gelegenheit, um ein paar Minuten Unterricht zu erleben, um einen Eindruck vom Schulalltag zu erhalten. Eine schöne Tradition ist, dass jedes Jahr an diesem Tag auch ehemalige Schüler den Weg zur Schule finden und in Erinnerungen schwelgen, staunend, wie sich ihre Schule entwickelt.

Ein besonderer Höhepunkt war die offizielle Einweihung des neuen Werkraums, in dem die Schüler nun an nagelneuen Maschinen ihre Werkstücke bearbeiten können. Auch neue Werkzeugkisten für jeden Schüler tragen dazu bei, dass der Werkunterricht sehr beliebt in der Schule ist. Parallel stellten Schüler unter der Leitung von Herrn Stepanek, Schmiedearbeiten vor, die im Laufe des Schuljahres entstanden. Dass die Schüler im Werkunterricht sowie im Kurs Metallbearbeitung eine derart praxisbezogene und professionelle Anleitung erfahren, liegt dem glücklichen Umstand zugrunde, dass Herr Stepanek vor seinem abgeschlossenen Lehramtstudium als selbständiger Hufschmied gearbeitet hat.  

D. Müller